Druckansicht Vergrößern Verkleinern

BHKW-Prinzip


Blockheizkraftwerke (BHKW) stellen eine außerordentlich wirtschaftliche Möglichkeit dar, die Strom- und Wärmeversorgung eines Versorgungsobjektes ökologisch sinnvoll zu realisieren. Hierzu ist die herstellerunabhängige Planung und Beratung eines Fachbüros besonders hilfreich. Auf diesen Seiten möchten wir allen, die sich dem Thema Blockheizkraftwerke (BHKW) bzw. Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) nähern, einen Überblick über die Grundprinzipien geben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin dass das Ingenieurbüro BHKW-Consult zwar bundesweit tätig ist, aber lediglich BHKW-Anlagen im Leistungssegment ab 50 kW elektrischer Leistung plant. Daher sollte das Versorgungsobjekt einen Mindest-Wärmebedarf von rund 1 Mio. Kilowattstunden aufweisen. Für weitere Informationen verweisen wir sie auf das BHKW-Infozentrum, sowie auf unsere Koferenzen über BHKW-Planung und die Rahmenbedingungen für BHKW- und KWK-Anlagen.

Seit 2008 erhalten Sie weitergehende Informationen über das neue KWK-Gesetz unter www.kwkg-novelle.de, seit Juni 2009 über die neue Biomassestrom-Nachhaltigkeitsverordnung unter www.biomassestrom-nachhaltigkeitsverordnung.de und ab Ende 2009 über die EEG-Novelle unter www.eeg-novelle.de.


 Prinzip einer Kraft-Wärme-Kopplung
Kurzdarstellung der technischen Grundprinzipien der Kraft-Wärme-Kopplung

 Grundlagen der Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung
Überblick über die grundsätzlichen technologischen Möglichkeiten einer Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (KWKK)

 Grundlagen der KWK-Planung
Dieser Bericht erläutert die grundsärtliche Vorgehensweise bei der Planung einer KWK-Anlage.

Share